Wärme, wohin sie gehört!

Das fachgerecht ,,betreute“ Dach – die Bedeutung erklärt der junge Firmenboss anhand von plausiblen Beispielen. ,,Niemand verzichtet im Winter auf warme Kleidung, am Auto sind Winterreifen selbstverständlich; lediglich dem Dach zeigen (zu viele) Hausbesitzer noch immer die kalte Schulter. Dabei würde die rechtzeitige Prüfung auf Wintertauglichkeit mithelfen, große Folgeschäden und teure Sanierungen zu vermeiden.“

Wechsel der Jahreszeit, Sprung in den Sommer  - weil ja das Wohnen im Dachgeschoss kein Leben in einer Sauna sein soll, gibt es   für Klemens  eine einzige  logische Regel für das ganze Jahr:  ,,die optimale Wärmedämmung auf dem aktuellsten Stand der Technik lässt die Wärme dort, wo sie hingehört: im Sommer draußen und im Winter in der Wohnung.“